28. Oktober 2009 - 23:44
Kars-T

Noch mehr Affen / Bloons Tower Defense 4 / Testbericht

Das Spiel

Wie immer geht es darum, das kein Ballon das Ende der Strecke erreichen darf. Die Ballons bewegen sich auf einer festen Strecke und haben unterschiedliche Eigenschaften. Es gibt eine feste Hierarchie der Ballons und der höherwertige Ballon enthält auch gern mal 4 der nächst niedrigeren Stufe. ZB. gibt es da schnelle Gelbe, die zu Grünen werden, zu Blauen und zu einfachen Roten, die nach einem Treffer dann weg sind. Dies ist eine Besonderheit der Spiels, da man nicht einfach einen Ballon kaputt machen kann, man muss die Stufe bis zu den Roten reduzieren und erst dann geht der Ballon aus dem Spiel. Die verschiedenen Türme können bis auf den neuen Mörser auch immer nur eine Stufe reduzieren. Und so muss man darauf achten, das man nicht nur genug Ballons gleichzeitig trifft, sondern auch darauf, das man sie immer wieder unter Feuer nimmt.

Die Türme

Um das zu erreichen stehen und verschiedenste Türme zur Verfügung. Am bekanntesten durch das Spiel "Bloons" ist der Affe, der mit Darts um sich wirft. Da der Dart immer nur einen Ballon um eine Stufe runter bringt, ist das ein sehr schwacher Turm. Aber in Bloons TD kann man seine Türme aufrüsten. Im 4. Teil ist dies sogar noch effizienter geworden. Hier können die Darts erst 2 Ballons pro Wurf durchstoßen und dann sogar zu den Katapulten aufgewertet werden, die wir aus Bloons TD 3 schon kennen, dort aber eine eigene Turm-Art waren. Diese Variante nimmt eine Stufe von allen Bloons in ihrem Pfad, was den Turm um ein vielfaches Effizienter macht.

Wirklich neu in Teil 4 sind aber eine große Anzahl an ziemlich abgefahrenen Türmen. Man hat Mörser, die in höchster Stufe einen festen Bereich unter Trommelfeuer nehmen. Es gibt Laserschwerter werfende Affen, Affen die Klebstoff versprühen, ein Piratenschiff, Flugzeuge und den neuen Super Affen, den Sonnengott. Dazu kommen noch die passiven Fallen, die Spikes, Kleber und die Ananasbombe. Und ganz neu die Bananenfarm.

Grafisch hat das Spiel auch eine Generalüberholung bekommen und sieht viel stromlinienförmiger aus. Wieder kann die Engine des Spiels einige hundert Bloons gleichzeitig über den Bildschirm bewegen.

Sonstiges neues

Mit nur neuen Türmen ist nicht genug. Es gibt eine Sandkastenmodus, Endlosspiel, Apokalypse Modus und wenn man ein Mochigames Konto hat, kann man abspeichern und Dinge mit MochiCoins im MochiShop kaufen. Sehr interessant ist, das ein Editor nachgeschoben werden soll und ich bin gespannt, was dabei herauskommt.
Zu guter Letzt gibt es auch noch sowas wie Erfahrungsstufen. Erst bei Stufe 31 kann man alle Gegenstände bauen und alle Modi nutzen. Bis dahin muss man einige 10.000 Ballons zerplatzen lassen haben oder sich die Stufe mit MochiCoins erkaufen.

Also alles super?

Klingt ja erstmal alles toll. Aber das Problem ist einfach, das wenn man alles hat, dann ist es irgendwie nicht neu. Und hat man einmal eine Taktik, dann macht man eigentlich immer das gleiche. Schiffe benutze ich zum Beispiel garnicht, Flugzeuge nur wegen der neuen verstecken Ballons, die sonst nicht angegriffen werden. Hat man seit Bloons TD1 die Spiele gespielt, dann ist es einfach nicht so super neu, was jetzt kommt. Und auch wenn ich vestehe, das es eine MochiCoins Anbindung gibt, dann empfinde ich die Boni, die man erstehen kann als zu extrem, als wenn das Spiel dann wirklich für Affen spielbar gemacht werden soll. Es gibt auch Karten zu kaufen und das finde ich auch okay, aber ein "Bekomme 100% beim Verkauf von Türmen zurück" zerstört doch die Taktik im Spiel.

Fazit

Es ist ein wirklich gutes Spiel und bekommt von mir klar 5 von 5. Aber ähnlich wie bei Flash Elements TD2 finde ich, das nicht so richtig weiter gedacht wurde. Das Konzept wurde nur erweitert und nach meinem Empfinden weich gespült. Weniger ist manchmal mehr und auch damit oder sogar gerade damit bekommt man eine interessantere Taktische Breite. Wenn ich überlege, wie lange ich an Vector TD 1 gebastelt habe, um die wirklich schweren Stufen zu überstehen, dann kommt bei Bloons TD4 so etwas nicht auf. Oder auch die Bandbreite, die mit Gem Craft bietet erreicht Bloons TD hier nicht. Das Spiel macht riesig Spaß, bis man alles kennt, hat aber dann einen geringen wiederspiel Wert.