27. Juli 2010 - 16:48
Kars-T

GameStop kauft Kongregate

gamasutra.com berichtet heute darüber das Kongregate eine euch wahrscheinlich bekannte Seite, die viele Flash Spiele beheimatet an GameStop verkauft wurde. GameStop ist eine auch in Deutschland ansässige Kette, die Spiele für diverse Systeme verkauft und auch stark in den Gebrauchthandel von Spielen involviert ist. Auf Kongregate spiele ich sehr viel Tower Defense, wie zum Beispiel Protector IV das dort in einer speziellen Version läuft, bei der man gewisse Errungenschaften erspielen kann. 10 Millionen Besucher soll Kongregate im Monat haben, nach eigenen Angaben. Sein Geld verdient Kongregate mit Micro-Transaktionen. Meine Meinung ist, das GameStop in diesen Markt einsteigt um eine festere Kundenbindung über das Socialnetwork von Kongregate zu erreichen. Bestimmt kann man damit auch Geld verdienen, aber eigentlich ist der Markt zu unterschiedlich zu GameStop.

Ich hoffe das es sich für uns auszahlt, das Kongregate noch eine tollere Seite wird bzw. damit auch mehr Geld für die Entwicklung von Flash Spielen bereit steht. Zu befürchten ist aber auch, das es dann mehr in Richtung MicroPayment geht und die "Vollversionen" der Spiele dann Geld kosten.

[Update]

Hier die Stellungnahme von Kongregate dazu.

Es bleibt also eigentlich alles beim altem :)